19. August 2012

Nach mehr als zwei Jahren: Schiedsrichter Kempter gibt Comeback

Stuttgart (dpa) - Der frühere FIFA-Schiedsrichter Michael Kempter hat nach einer mehr als zweijährigen Zwangspause sein Comeback gegeben. Der 29-Jährige leitete gestern ein Oberligaspiel. Es sei eine lange, harte Zeit gewesen, sagte er der «Bild am Sonntag». Kempter hatte 2010 einen großen Schiedsrichter-Skandal ausgelöst. Er hatte dem ehemaligen Schiedsrichter-Sprecher Manfred Amerell sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Später zog er seine Aussage zurück, Amerell klar signalisiert zu haben, keine sexuellen Kontakte zu wollen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil