12. Februar 2013

Nachfolger für Papst Benedikt gesucht

Rom (dpa) - Nach der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. wird weltweit über einen geeigneten Nachfolger und über Reformen an der Spitze der katholischen Kirche diskutiert. Viele wünschen sich einen jüngeren Papst. Der 85-jährige Benedikt hatte Alters- und Gesundheitsgründe für seinen Rückzug genannt. Bei den Spekulationen über den möglichen Nachfolger ist noch kein Favorit erkennbar. Ein italienischer Papst wird ebenso für möglich gehalten wie ein Kirchenoberhaupt aus Afrika, Lateinamerika oder Asien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil