30. November 2013

Nahles schließt Steuererhöhungen nicht aus

Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hält Steuererhöhungen in dieser Wahlperiode noch für möglich. «Wenn die Steuereinnahmen zurückgehen, müssen wir natürlich neu über die Finanzierung unserer Vorhaben reden», sagte Nahles der «Welt am Sonntag». Auch Kanzlerin Angela Merkel habe Steuererhöhungen keineswegs ausgeschlossen. Grünen-Chefin Simone Peter warf Union und SPD vor, Finanzpolitik nach dem Prinzip Hoffnung zu betreiben. Peter verwies darauf, dass Steuererhöhungen schon mehrfach «durch die Hintertür und ohne Vorankündigung» gekommen seien.

Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hält
Steuererhöhungen in dieser Wahlperiode noch für möglich. «Wenn die Steuereinnahmen zurückgehen, müssen wir natürlich neu über die Finanzierung unserer Vorhaben reden», sagte Nahles der «Welt am Sonntag». Auch Kanzlerin Angela Merkel habe Steuererhöhungen keineswegs ausgeschlossen. Grünen-Chefin Simone Peter warf Union und SPD vor, Finanzpolitik nach dem Prinzip Hoffnung zu betreiben. Peter verwies darauf, dass Steuererhöhungen schon mehrfach «durch die Hintertür und ohne Vorankündigung» gekommen seien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil