23. September 2014

Nahost-Krise und Pläne gegen Steuerflucht dämpfen US-Börsen

New York (dpa) - Die Krise in Nahost und Pläne der US-Regierung zur Bekämpfung der Steuerflucht von Unternehmen haben den Anlegern am US-Aktienmarkt auf die Stimmung geschlagen. Der Dow Jones Industrial verabschiedete sich 0,68 Prozent schwächer bei 17 055,87 Punkten aus dem Handel. Der Eurokurs gab im New Yorker Handel nach. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2852 US-Dollar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil