12. Oktober 2015

Nahverkehrspreise steigen um 2,4 Prozent

Berlin (dpa) - Die Fahrpreise für Busse und Bahnen im Nahverkehr steigen in diesem Jahr durchschnittlich um 2,4 Prozent. Das teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit fällt die diesjährige Preisrunde geringer aus als im Vorjahr. Da lag das Plus durchschnittlich bei 3,5 Prozent. Die meisten Verkehrsverbunde erhöhen die Preise zum Jahreswechsel. Die Branche begründet den Preisaufschlag unter anderem mit höheren Betriebs- und Personalkosten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil