11. Mai 2012

Nannen-Preis für «Bild» - «SZ»-Autoren lehnen deshalb Ehrung ab

Hamburg (dpa) - Bei der Verleihung der Henri-Nannen-Preise ist erstmals die «Bild»-Zeitung bedacht worden. Für ihren Beitrag «Wirbel um Privatkredit - Hat Christian Wulff das Parlament getäuscht?» erhielten die «Bild»-Autoren Martin Heidemanns und Nikolaus Harbusch in Hamburg die Bronzebüste Henri. Gleichzeitig mit ihnen sollten in der Kategorie «Beste investigative Leistung» die Journalisten Hans Leyendecker, Klaus Ott und Nicolas Richter von der «SZ» ausgezeichnet werden, die die «Formel-1-Affäre» bei der BayernLB aufgedeckt hatten. Leyendecker lehnte die Auszeichnung stellvertretend ab, weil er nicht zusammen mit der «Bild»-Zeitung ausgezeichnet werden wolle.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil