16. Februar 2013

Nasa: Russischer Meteorit zerbarst 20 Kilometer über der Erde

New York (dpa) - Der spektakuläre Meteorit, der gestern in Russland 1200 Menschen verletzte, ist etwa 20 Kilometer über der Erde zerbrochen. Die meisten Schäden am Boden seien durch die Druckwelle und nicht durch die Trümmerteile selbst verursacht worden, teilte die die US-Raumfahrtbehörde Nasa weiter mit. Der Himmelskörper habe mit einer Geschwindigkeit von 18 Kilometern in der Sekunde die Atmosphäre getroffen. Mit fast 65 000 Kilometern in der Stunde war er damit 30 Mal so schnell wie eine «Concorde». Der Auftreffwinkel sei mit weniger als 20 Grad recht flach gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil