14. September 2013

Nato-Chef erfreut über Einigung zu syrischen Chemiewaffen

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die russisch-amerikanische Übereinkunft zur Vernichtung der syrischen Chemiewaffen als Schritt zum Frieden gewertet. «Diese Vereinbarung sollte einer politischen Lösung weiteren Schub verleihen, um das entsetzliche Blutvergießen in Syrien zu beenden», erklärte Rasmussen in Brüssel. Der Plan sieht unter anderem vor, dass Syrien innerhalb einer Woche seine Chemiewaffenbestände offenlegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil