12. Mai 2013

Netanjahu reist wegen russischen Raketendeals mit Syrien nach Moskau

Tel Aviv (dpa) - Nach Berichten über einen russischen Raketendeal mit Syrien reist der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nach Moskau. Der israelische Rundfunk meldete, Netanjahu wolle Präsident Wladimir Putin von der Lieferung mehrerer Abwehrsysteme abbringen. Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah hatte am Donnerstag gesagt, Syrien habe seiner Organisation die Lieferung moderner Waffen zugesagt. Man wolle Syrien dabei helfen, die seit 1967 von Israel besetzten Golanhöhen zurückzuerobern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil