31. Oktober 2017

Netflix beendet «House of Cards»

Los Angeles (dpa) - Der Streamingdienst Netflix hat US-Medien zufolge das Ende der preisgekrönten Serie «House of Cards» angekündigt und die derzeitige Produktion der letzten Staffel vorerst auf Eis gelegt. Die Nachricht vom Aus kommt zeitgleich mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey. Die Entscheidung, die Serie zu beenden, sei aber schon vor Monaten gefallen, berichtete die «New York Times» unter Berufung auf eine Netflix-Sprecherin. Mit Blick auf die sechste Staffel teilte Netflix mit, man müsse «die derzeitige Situation überprüfen».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil