04. Mai 2012

Netzagentur: Handys ersetzen zunehmend Festnetz

Bonn (dpa) - Mobiles Telefonieren ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch: Immer mehr Menschen greifen zum Handy und viele Nutzer haben sogar mehr als ein Gerät. Vor allem Smartphones und Tablet-PCs werden laut Jahresbericht der Bundesagentur häufiger verwendet. Auch ein zunehmender Teil der Internetnutzung läuft inzwischen mobil. Das Festnetz werde in Deutschland allmählich durch den Mobilfunk ersetzt, sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, in Bonn. Ungebrochen ist auch das Wachstum bei SMS.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil