04. Mai 2012

Netzagenturchef warnt vor Stromausfällen

Bonn (dpa) - Der neue Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, hat vor der Gefahr von Ausfällen im deutschen Stromnetz gewarnt. Der durch die Energiewende notwendige Netzausbau komme nur zögerlich voran, sagte Homann in Bonn. Er mahnte ein schnelleres Vorgehen an. Die Verbraucher müssen sich nach seiner Einschätzung zudem auf höhere Stromkosten einstellen. Kurzfristig seien zusätzliche Kapazitäten wie die «Kaltreserve» notwendig. Auch sollten Kraftwerke nicht ungeplant stillgelegt werden, sagte Homann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil