14. Juni 2012

Neue Doping-Anschuldigungen gegen Armstrong

Boston (dpa) - Gegen den ehemaligen US-Radprofi Lance Armstrong gibt es neue Doping-Vorwürfe. Wie die US-Anti-Doping-Agentur mitteilte, wurde der siebenmalige Tour de France-Gewinner darüber informiert, dass gegen ihn und fünf weitere Mitglieder seines früheren Rennstalls United States Postal Service Team entsprechende Anschuldigungen erhoben werden. Bei den anderen Beschuldigten soll es sich um drei frühere Ärzte sowie zwei frühere Team-Offizielle handeln. Armstrong stritt die Vorwürfe ab. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, droht Armstrong die Aberkennung seiner Tour-Titel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil