17. Februar 2015

Neue Grundlage für die deutsche Sicherheitspolitik

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will ihre Sicherheitspolitik auf eine neue Grundlage stellen. Mit einer großen Konferenz in Berlin läutet Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen heute die Arbeit an einem neuen Weißbuch zu diesem Thema ein. Es soll die deutschen Interessen neu definieren, Bedrohungen identifizieren und die Mittel benennen, mit denen man darauf reagieren kann. Das aktuelle Weißbuch stammt von 2006. Seitdem wurde die Wehrpflicht ausgesetzt, und die Bundeswehr-Mission in Afghanistan entwickelte sich zu einem Kriegseinsatz, der die Truppe grundlegend verändert hat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil