22. Mai 2016

Neue Hochrechnung sieht Van der Bellen knapp vorn

Wien (dpa) - Bei der österreichischen Bundespräsidentenwahl ist nach einer neuen Hochrechnung der von den Grünen unterstützte Alexander Van der Bellen gegen den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer in Führung gegangen. Van der Bellen lag laut der jüngsten ORF-Hochrechnung bei 50,1 Prozent, Hofer bei 49,9 - bei einer Schwankungsbreite von plus/minus 1,6 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil