06. Mai 2012

Neue Kampagne für mehr Rücksicht im Straßenverkehr

Berlin (dpa) - Mehr Verständnis zwischen Fußgängern, Radlern und Autofahrern: Dafür soll eine neue Kampagne werben, die morgen startet. Laut Bundesverkehrsministerium richtet sie sich an alle Verkehrsteilnehmer mit besonderem Fokus auf Radfahrer. Die Aktion beginnt als Modellprojekt in Berlin und der Radfahrerstadt Freiburg, soll aber später bundesweit von andern Orten übernommen werden können. Es geht etwa um Autofahrer, die nicht auf Fahrradwegen parken sollen oder um Radler, die auf Fußgänger achten sollen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil