26. Dezember 2014

Neue Militärdoktrin in Russland: Ukraine und Nato eine «Bedrohung»

Moskau (dpa) - Russland hat angesichts der Spannungen mit dem Westen seine Militärdoktrin über außenpolitische Gefahren neugefasst. Damit stuft Russland den Konflikt in der Ukraine und die Osterweiterung der Nato als Gefahr für seine eigene Sicherheit ein. Die Nato wollte bisher nichts zu den Änderungen sagen, man müsse sie zuerst prüfen. Gleichzeitig wurde ein weiteres Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe abgesagt, allerdings sollen ukrainische Regierungstruppen und prorussische Separatisten Gefangene ausgetauscht haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil