27. Juli 2017

Neue Polizei-Schutzausrüstung zu schwer für Streifenwagen

Mainz (dpa) - Wegen des hohen Gewichts der neuen Schutzausrüstung bei der Polizei in Rheinland-Pfalz müssen etliche Streifenwagen umgerüstet werden. Die Federn der Hinterachse müssten getauscht und der Kofferraum mit «Schub- und Einlagefächern» ausgebaut werden. Die Umrüstung soll im September beginnen. Zum Schutz vor Terrorangriffen werden Polizisten im Land mit ballistischen Schutzwesten und Helmen ausgestattet. Diese wurden bisher an vier der fünf Polizeipräsidienim verteilt. Ab September soll auch eine zweite Maschinenpistole im - dann umgerüsteten - Kofferraum der Streifenwagen vorhanden sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil