18. August 2013

Neue Proteste in Ägypten - Regierung wehrt westliche Kritik ab

Kairo (dpa) - Die ägyptische Regierung will sich durch westliche Kritik nicht in ihrem harten Kurs gegen die Muslimbrüder hereinreden lassen. Außenminister Nabil Fahmi sagte in Kairo, seine Regierung habe die Aufgabe, Recht und Ordnung durchzusetzen. Davon werde sie sich auch durch die Streichung von Entwicklungshilfeprojekten nicht abbringen lassen. Mehrere EU-Staaten, darunter auch Deutschland, haben Finanzhilfen für staatliche Entwicklungsprojekte auf Eis gelegt. Die EU will in den kommenden Tagen ihre Beziehungen zu Ägypten überprüfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil