28. Juli 2012

Neue Spur im Fall Barschel - LKA findet genetischen Fingerabdruck

Kiel (dpa) - Neue Spur im Fall Uwe Barschel: Fast 25 Jahre nach dem mysteriösen Tod des CDU-Politikers in einem Genfer Hotelzimmer ist der genetische Fingerabdruck eines Unbekannten entdeckt worden. Der frühere schleswig-holsteinische CDU-Landtagsabgeordnete Werner Kalinka bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Welt am Sonntag». Die Spur wurde demnach an Kleidungsstücken sichergestellt, die Barschel in der Nacht seines Todes trug. Die Staatsanwaltschaft Lübeck hatte die Ermittlungen in dem Fall 1998 eingestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil