23. September 2013

Neue Streikwelle in Griechenland

Athen (dpa) - Die Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Antonis Samaras erlebt eine neue Streikwelle in Griechenland. Heute legten die Gymnasiallehrer für 48 Stunden die Arbeit nieder. Auch die Angestellten der Kommunen streikten. Vielerorts wurde der Müll nicht abgeholt. Morgen soll die Streikwelle einen Höhepunkt erreichen. Die Gewerkschaft der Staatsbediensteten rief zu einem 48-stündigen Streik auf. Außerdem wollen dann auch die Gewerkschaften des privaten Bereichs streiken. Die Proteste richten sich gegen die Sparpolitik und geplante Entlassungen im staatlichen Bereich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil