11. August 2017

Neue Wortgefechte im Nordkorea-Konflikt

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea eindringlich vor Militäroperationen gegen die USA gewarnt. Wenn Pjöngjangs Machthaber Kim Jong Un etwas in Guam unternehme, dann werde in Nordkorea ein Ereignis passieren, wie es noch niemand zuvor gesehen habe, so Trump. Kim hatte das US-Außengebiet Guam im Pazifik als mögliches Angriffsziel identifiziert. Von seiner umstrittenen «Feuer und Wut»-Drohung an die Adresse Nordkoreas will Trump nicht abrücken - im Gegenteil. Möglicherweise sei sie sogar nicht scharf genug gewesen, sagte er.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil