15. Januar 2013

Neuer Autopsiebericht zu Natalie Woods Tod

Los Angeles (dpa) - Mehr als 30 Jahre nach dem mysteriösen Ertrinken der Schauspielerin Natalie Wood haben die Behörden in Los Angeles einen neuen Autopsiebericht vorgelegt. Wie der Sender ABCNews Gerichtsmediziner zitierte, werde der bisher als «Unfall» eingestufte Tod nun auf «unbestimmte Ursachen» zurückgeführt. Die Leiche habe Blutergüsse und Kratzer auf Armen und Beinen aufgewiesen, die sich Wood vor ihrem Sturz ins Wasser zugezogen haben könnte, heißt es in dem Bericht. Die Schauspielerin war 1981 im Alter von 43 Jahren bei einem Bootsausflug ins Wasser gestürzt und ertrunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil