15. Januar 2013

Neuer Autopsiebericht zu Natalie Woods Tod

Los Angeles (dpa) - Mehr als 30 Jahre nach dem mysteriösen Ertrinken der Schauspielerin Natalie Wood haben die Behörden in Los Angeles einen neuen Autopsiebericht vorgelegt. Wie der Sender ABCNews Gerichtsmediziner zitierte, werde der bisher als «Unfall» eingestufte Tod nun auf «unbestimmte Ursachen» zurückgeführt. Die Leiche habe Blutergüsse und Kratzer auf Armen und Beinen aufgewiesen, die sich Wood vor ihrem Sturz ins Wasser zugezogen haben könnte, heißt es in dem Bericht. Die Schauspielerin war 1981 im Alter von 43 Jahren bei einem Bootsausflug ins Wasser gestürzt und ertrunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
UMFRAGE
Wunschkoalition

Der neue Bundestag ist gewählt. Was ist Ihre Wunschkoalition?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil