14. August 2012

Neuer Hauptstadtflughafen bleibt in Negativschlagzeilen

Berlin (dpa) - Der neue Hauptstadtflughafen kommt nicht aus den Negativschlagzeilen: Wie jetzt bekanntwurde, kam bei der Bewachung der Baustelle ein mutmaßlicher Islamist zum Einsatz. Berliner Innenverwaltung und Brandenburger Innenministerium bestätigten einen entsprechenden «Stern»-Bericht. Inzwischen wachsen die Zweifel am Eröffnungstermin im März. Nach dpa-Informationen wird überlegt, den Start wieder zu verschieben. Der Betreiber widersprach aber einem «Tagesspiegel»-Bericht, wonach der März vom Tisch sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil