28. Juni 2012

Neuer Syrien-Plan: Aktionsgruppe erörtert Übergangsregierung

Genf (dpa) - Zur Beendigung der schweren Kämpfe in Syrien hat der Sondergesandte Kofi Annan die Bildung einer Übergangsregierung unter Beteiligung maßgeblicher Kräfte der Opposition vorgeschlagen. Der neue Plan des Beauftragten der UN und der Arabischen Liga soll Samstag in Genf von den Außenministern der fünf ständigen Mitgliedsländer des Weltsicherheitsrates und der Arabischen Liga bestätigt werden. Laut UN-Diplomaten hat Annan in den Vorschlägen offen gelassen, ob Machthaber Baschar al-Assad eine Möglichkeit zur Beteiligung an einer Übergangsregierung erhalten soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil