23. September 2014

Neuer Zehn-Euro-Schein an Automaten und Bankschaltern

Frankfurt/Main (dpa) - Seit heute können Europas Verbraucher ihn in Händen halten: den neuen Zehn-Euro-Schein. Nach und nach bringen Europas Notenbanken 4,3 Milliarden Stück der überarbeiteten Banknote unters Volk - über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen. Wie beim überarbeiteten Fünfer, der seit Mai 2013 im Umlauf ist, versprechen sich die Währungshüter besseren Schutz vor Fälschungen. Denn die neuen Scheine unterscheiden sich vor allem durch neue Sicherheitsmerkmale von ihren Vorgängern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil