12. April 2014

Neuer mit Wadenverhärtung ausgewechselt - Cup-Einsatz nicht in Gefahr

München (dpa) - Der Einsatz von Manuel Neuer im Pokal-Halbfinale des FC Bayern gegen den 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch ist laut eigener Aussage «nicht gefährdet». Der Fußball-Nationaltorhüter war beim 0:3 im Bundesliga-Topspiel der Münchner gegen Borussia Dortmund zur Halbzeit wegen einer Blessur ausgewechselt werden. Der 28-Jährige klagte über eine Muskelverhärtung in der rechten Wade. «Wir wollten kein Risiko eingehen», sagte Neuer beim Pay-TV-Sender Sky. «Für uns war wichtiger, dass ich am Mittwoch fit bin.» Für Neuer kam der 20 Jahre alte Lukas Raeder zu seinem Bundesliga-Debüt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil