14. November 2013

Neun Prozent auf staatliche Hilfe zum Leben angewiesen

Wiesbaden (dpa) - Rund 7,25 Millionen Menschen in Deutschland sind auf staatliche Hilfen zum Leben angewiesen, das entspricht neun Prozent der Bevölkerung. An Hartz IV-Empfänger, Rentner oder Asylbewerber seien im vergangenen Jahr rund 39 Milliarden Euro soziale Mindestsicherungsleistungen gezahlt worden. Das berichtet heute das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Das entspreche rein rechnerisch Ausgaben von 486 Euro je Einwohner. Hartz IV-Empfänger erhielten mit 32,2 Milliarden Euro den größten Teil der Leistungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil