13. Juli 2012

Neun verletzte Polizisten bei «Oranier»-Marsch in Nordirland

Belfast (dpa) - Mindestens neun Polizisten sind in Nordirland bei Zusammenstößen mit Randalierern verletzt worden. Die Gewalt brach am Abend nach einem Marsch von protestantischen Traditionalisten durch ein katholisches Wohngebiet aus. Der Oranier-Orden feierte damit den Jahrestag des Sieges der Protestanten über die Katholiken vom 12. Juli 1690. Die Polizei feuerte Wasserwerfer und Gummigeschosse auf Demonstranten. Aus der Menge flogen Benzinbomben und Ziegelsteine auf die Polizisten. Bei den Paraden kommt es regelmäßig zu Gewalt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil