15. Mai 2012

Neuwahlen in Griechenland lassen Euro auf 4-Monats-Tief abrutschen

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist nach Meldungen über Neuwahlen beim schwer angeschlagenen Euromitglied Griechenland kräftig abgerutscht. Im Nachmittagshandel fiel die Gemeinschaftswährung unter die Marke von 1,28 US-Dollar und erreichte bei 1,2769 Dollar zeitweise den tiefsten Stand seit Mitte Januar. Im weiteren Handelsverlauf erholte sich der Kurs wieder leicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil