15. Januar 2013

«New York Times»: Armstrong will gegen Funktionäre aussagen

New York (dpa) - Der ehemalige US-Radprofi Lance Armstrong will nach einem Doping-Geständnis laut einem Medienbericht auch gegen mächtige Mitwisser aussagen. Der 41-Jährige wolle bezeugen, dass Funktionäre des Radsport-Weltverbands UCI über seinen Gebrauch leistungssteigernder Mittel wussten und diesen möglicherweise unterstützten. Das schreibt die «New York Times» unter Berufung auf mehrere Quellen. In einem Interview mit Star-Moderatorin Oprah Winfrey hatte er ein Doping-Geständnis abgelegt. Laut AP gab Armstrong zu, leistungssteigernde Mittel genommen zu haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil