02. Mai 2012

New Yorker Jury befindet verhinderten U-Bahn-Bomber für schuldig

New York (dpa) - Im Prozess um geplante Selbstmordanschläge dreier Islamisten auf die New Yorker U-Bahn hat ein Gericht in Brooklyn einen 28 Jahre alten gebürtigen Bosnier in allen Punkten für schuldig befunden. Wie eine Gerichtssprecherin sagte, soll das Strafmaß am 7. September verkündet werden. Dem 28-Jährigen droht lebenslange Haft. Medunjanin wurde in Bosnien geborenen und wuchs in den USA auf. Er soll zusammen mit zwei früheren Schulfreunden Pläne zum Bau von Bomben geschmiedet haben. Einen Tag vor dem geplanten Attentat war das Trio aufgeflogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil