16. Januar 2013

Niebel: Genug deutsche Hilfsgelder für Mali vorhanden

Berlin (dpa) - Die deutschen Hilfsgelder für Flüchtlinge des Konflikts in Mali sind nach Ansicht von Entwicklungsminister Dirk Niebel «ausreichend vorhanden». Daran werde es nicht scheitern, sagte Niebel im ARD-«Morgenmagazin». Wie viel Geld sein Ministerium für humanitäre Zwecke in dem umkämpften Wüstenstaat zur Verfügung stellt, sagte der FDP-Politiker nicht. Kanzlerin Angela Merkel will heute in Berlin mit dem Vorsitzenden der westafrikanischen Wirtschaftsunion Ecowas, Alassane Ouattara, das weitere Vorgehen gegen die islamistischen Rebellen in Mali besprechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil