23. Oktober 2013

Niederlande fordern weiter Freilassung der 30 Greenpeace-Aktivisten

Den Haag (dpa) – Trotz der abgemilderten Anklage gegen die 30 Greenpeace-Aktivisten in Russland fordern die Niederlande weiterhin die sofortige Freilassung der Männer und Frauen. Das teilte das Außenministerium in Den Haag mit. Die Niederlande hatten über Medien erfahren, dass die Ankläger im russischen Murmansk den Vorwurf der Piraterie fallengelassen und durch Rowdytum ersetzt hatten. Eine offizielle Bestätigung aus Russland liege aber noch nicht vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil