01. Februar 2013

Niederlande verstaatlichen Bank SNS Reaal

Amsterdam (dpa) - Die Niederlande wollen die kleinste ihrer als systemrelevant geltenden Banken für 3,7 Milliarden Euro verstaatlichen. Nachdem Gespräche mit privaten Investoren für die SNS Reaal gescheitert seien, habe sich das Finanzministerium zu diesem Schritt entschlossen, teilte das Ministerium mit. Ende Januar war eine Frist für SNS abgelaufen. Bis zu diesem Zeitpunkt hätte die Bank einen Rettungsplan vorlegen müssen. Faule Immobilienkredite hatten große Teile ihres Kapitals aufgezehrt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil