22. April 2012

Niederlande vor Neuwahlen - Streit um Sparkurs

Amsterdam (dpa) - Die niederländische Regierung steht vor dem Aus. Bereits morgen Abend könnte Ministerpräsident Mark Rutte zurücktreten und den Weg zu Neuwahlen freimachen. Seine bürgerliche Koalition ist im Parlament auf Stimmen der rechtspopulistischen Freiheitspartei PVV angewiesen. Doch deren Führer Geert Wilders lehnt geplante Kürzungen des Haushalts zur Einhaltung des EU-Stabilitätspaktes strikt ab. Die Verhandlungen wurden gestern abgebrochen. Rutte will das Kabinett nach Medienberichten morgen zu einer Krisensitzung zusammenrufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil