21. Juli 2013

Niedrige Wahlbeteiligung bei Oberhauswahl in Japan

Tokio (dpa) - Die Japaner sind aufgerufen, über die Besetzung des Oberhauses ihres nationalen Parlaments abzustimmen. Dabei zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Nach Angaben des Innenministeriums gaben sechs Stunden vor Schließung der Wahllokale nur rund 22,6 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Das sind gut fünf Prozent weniger als bei der Abstimmung im Jahr 2010. Umfragen zufolge kann die Koalition des rechtsnationalen Regierungschefs Shinzo Abe mit einem Sieg rechnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil