19. Juni 2012

Niemand heizt mit Glühbirnen: Richter stoppen Heatball-Satire

Aachen (dpa) - Eine Satire-Aktion, bei der Glühbirnen als Heizlampen verkauft werden, bleibt verboten. Die «Heatballs»-Aktion verstoße gegen das Glühlampenverbot der EU, urteilte das Verwaltungsgericht Aachen und bestätigte eine Verfügung der Bezirksregierung Köln. Für Verbraucher seien Heatballs normale Glühlampen zum Leuchten und keine Speziallampen zum Heizen. Zwei Ingenieure hatten aus Protest gegen das europäische Verbot Glühbirnen als Heizlampen verkauft. Die Bezirksregierung untersagte ihnen das. Gegen die Verfügung hatten die Initiatoren geklagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil