28. Dezember 2012

Nikotinpillen auf Rezept - Kassen sollen Arznei gegen Rauchen zahlen

Berlin (dpa) - Raucher sollten Medikamente zur Tabakentwöhnung nach Auffassung der Bundesdrogenbeauftragten Mechthild Dyckmans von den Krankenkassen bezahlt bekommen. Die Versicherer lehnen das ab: Eine Kostenübernahme sei ihnen gesetzlich verboten. Nichtraucher-Initiativen werteten Dyckmans Vorstoß als Manöver im Interesse der Pharmalobby. In Deutschland rauchen insgesamt rund 15 Millionen Frauen und Männer ab 15 Jahren. Das geht aus dem jüngsten Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung hervor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil