16. Mai 2018

Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Pjöngjang (dpa) - Nordkorea hat den USA im Ringen um eine Lösung des Atomkonflikts überraschend mit der Absage des geplanten historischen Gipfeltreffens im Juni gedroht. Nordkoreas Vize-Außenminister Kim Kye Gwan warf der US-Regierung vor, sein Land in eine Ecke treiben zu wollen, um es zum einseitigen Verzicht auf Atomwaffen zu zwingen. Wenn die Regierung von US-Präsident Donald Trump dagegen den Gipfel mit ehrlichen Absichten plane, wolle sein Land angemessen reagieren, wurde Kim von den Staatsmedien zitiert. Die Äußerungen nähren die Sorge, dass sich der Ton im Atomstreit wieder verschärfen könnte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil