13. April 2012

Nordkoreanische Rakete scheinbar in mehrere Teile zerbrochen

Tokio (dpa) - Der umstrittene Start eines nordkoreanischen Satelliten ist offenbar fehlgeschlagen. Die Rakete sei nach ihrem Start scheinbar in mehrere Teile zerbrochen, teilte die japanische Regierung mit. Laut Verteidigungsminister Naoki Tanaka stürzten Teile eines Objekts nach mehr als einer Minute Flug ins Meer. Die Regierung in Tokio trat zu Sicherheitsberatungen wegen des Raketenstarts zusammen. Allen internationalen Warnungen zum Trotz hatte die Rakete am Morgen an der Westküste Nordkoreas abgehoben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil