13. April 2012

Nordkoreas Raketenstart scheitert

Seoul (dpa) - Blamage für Nordkoreas neue Führung: Der groß angekündigte und international kritisierte Raketenstart endet mit einer Bruchlandung. Das Regime in Pjöngjang räumte das Scheitern bereits wenige Stunden nach dem Absturz ins Gelbe Meer ein. Chinesische Experten rechnen als nächstes mit einem Atomtest Nordkoreas. Der Weltsicherheitsrat soll heute zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Die Vetomacht Russland verurteilte den Start zwar, machte aber zugleich klar, dass es keine neuen Sanktionen gegen Pjöngjang geben werde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil