09. März 2014

Nordkoreas Regime lässt neues Parlament wählen

Pjöngjang (dpa) - Das kommunistische Regime in Nordkorea hält erstmals unter der Herrschaft von Kim Jong Un Wahlen zur Obersten Volksversammlung ab. Bis zum Mittag hätten mehr als 65,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, berichten die Staatsmedien. Die Parlamentswahlen in Nordkorea gelten als Formsache. Die Wähler können in jedem Bezirk nur mit «Ja» oder «Nein» für einen Kandidaten stimmen, der vorher von der herrschenden Arbeiterpartei oder der Regierung bestimmt worden ist. Bei der vorherigen Wahl 2009 vermeldeten die Medien des Landes eine Zustimmung von 100 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil