24. Oktober 2013

Noroviren-Ausbruch mit 300 Infizierten: Ostsee-Hotel geräumt

Kühlungsborn (dpa) - In Kühlungsborn an der Ostsee ist ein Hotel wegen einer Infektionswelle durch Noroviren geschlossen worden. Innerhalb von zwei Wochen haben sich mehr als 300 Beschäftigte und Hotelgäste mit dem Erreger infiziert, der Magen-Darm-Erkrankungen verursacht. Das Landratsamt bestätigte entsprechende Berichte. Das Hotel schloss auf eigene Initiative und will frühestens Montag wieder öffnen. Das Haus soll komplett desinfiziert werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil