20. Juni 2014

Norwegen will Unternehmensanteile in Milliardenhöhe verkaufen

Oslo (dpa) - Die norwegische Regierung will Unternehmensbeteiligungen des Staates in Milliardenhöhe verkaufen, um die Privatwirtschaft zu stärken. Unter anderem schlug das zuständige Ministerium dem Parlament vor, die Anteile an dem Telefonanbieter Telenor - von knapp 54 - und dem Rüstungskonzern Kongsberg Gruppe - von etwas mehr als 50 - auf 34 Prozent reduzieren. Der norwegische Staat könnte so mehr als 46 Milliarden Kronen (rund 5,5 Mrd Euro) einnehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil