18. August 2012

OAS-Dringlichkeitssitzung wegen Streits um Assange-Asyl

Washington (dpa) - Im Fall Assange will sich die Organisation Amerikanischer Staaten am kommenden Freitag in der Botschaft Ecuadors in London treffen. 23 Außenminister der OAS-Staaten sprachen sich für die Dringlichkeitssitzung aus. Dagegen stimmten die USA, Kanada sowie Trinidad und Tobago. Ecuador hat dem Wikileaks-Gründer Julian Assange Asyl gewährt. Er hält sich seit Wochen in der Botschaft des Landes in London auf. Großbritannien will ihn nicht ausreisen lassen, sondern an Schweden ausliefern. Gegen Assange liegt ein EU-weiter Haftbefehl wegen Sexualdelikten vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil