29. April 2012

Obama behält Humor im Wahlkampf

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat auch im Wahlkampf seinen Humor nicht verloren. Vor johlenden Pressevertretern und Prominenten wie George Clooney, Lindsay Lohan oder Steven Spielberg nahm er beim Galadinner des Pressekorps des Weißen Hauses sich selbst und die amerikanische Politik auf die Schippe. Spitzen verteilte er vor allem an den voraussichtlichen Kandidaten der Republikaner, Mitt Romney. Er und Romney hätten Abschlüsse aus Harvard. Er habe einen, Romney zwei, sagte Obama und fügte hinzu: «Was für ein Snob.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil