25. Juli 2013

Obama fordert mehr Investitionen für die Mittelklasse

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will mit gezielten Investitionen für die Mittelklasse der lahmenden Konjunktur auf die Sprünge helfen. Zugleich versprach er in einer wirtschaftspolitischen Grundsatzrede, den Kampf gegen die immer größere Kluft zwischen arm und reich zur wichtigsten Aufgabe seiner zweiten Amtszeit zu machen. Die Republikaner reagierten mit Spott auf Obamas Ankündigungen. Die Rede sei eine «leere Hülse», ein «Osterei ohne Zucker», sagte John Boehner, der starke Mann der Republikaner im Repräsentantenhaus.

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will mit gezielten Investitionen für die Mittelklasse der lahmenden Konjunktur auf die Sprünge helfen. Zugleich versprach er in einer wirtschaftspolitischen Grundsatzrede, den Kampf gegen die immer größere Kluft zwischen arm und reich zur wichtigsten Aufgabe seiner zweiten Amtszeit zu machen.
Die Republikaner reagierten mit Spott auf Obamas Ankündigungen.
Die Rede sei eine «leere Hülse», ein «Osterei ohne Zucker», sagte John Boehner, der starke Mann der Republikaner im Repräsentantenhaus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil