06. Juni 2014

Obama gedenkt in der Normandie toter US-Soldaten

Coleville-sur-Mer (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat der Toten bei der Landung der Alliierten in der Normandie gedacht. Anlässlich der Feiern zum 70. Jahrestag des D-Days nahm Obama gemeinsam mit dem französischen Präsidenten François Hollande an einem Gedenken auf dem US-Friedhof in Coleville-sur-Mer teil. Am Nachmittag wollen auf Einladung von Hollande Staats- und Regierungschefs aus rund 20 Ländern in Oistreham zu einer zentralen Gedenkfeier zusammenkommen, darunter Obama, Kremlchef Wladimir Putin und Kanzlerin Angela Merkel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil