08. November 2014

Obama nominiert Chefanklägerin in Brooklyn als Justizministerin

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat Loretta Lynch für das Amt der Justizministerin nominiert. Die 55-Jährige soll Nachfolgerin von Eric Holder werden, der vor sechs Wochen seinen Rücktritt erklärt hatte. Damit entschied sich Obama für eine Kandidatin, die nicht zu seinem engeren Zirkel gehört und könnte Widerstände bei den Republikanern vermeiden, die bei der Kongresswahl zugelegt hatten. Bestätigt der Kongress Lynch, ist sie die erste afroamerikanische Justizministerin in der Geschichte der USA.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil